Software & Verbrauchsmaterial

Software & Verbrauchsmaterial

Software - Intelligente Verteillogik, transparente Darstellung und einfache, intuitive Bedienung

Die Steuer- und Bediensoftware ist so flexibel wie die Laborautomationssysteme selbst. Softwareentwicklung, Pflege und System-Know-How sind eine Sarstedt-Kompetenz.

Besondere Merkmale:

  • Leicht erlernbare Systembedienung
  • Schnell und einfach konfigurierbar
  • Übersichtliche Darstellung des Systemstatus
  • Müheloses Proben-Tracking
  • Optimale Archivprobenverwaltung
  • Plausibilitätsprüfung
  • Vollständigkeitsprüfung
  • Schneller Zugriff auf Informationen zu Fehlerproben
  • Umfangreiche Statistik Funktionen

Das Programm wird auf einem dem System zugehörigen, Windows-basierten, Touch Panel PC bereitgestellt.

Als „User Interface“ stellt es die Verbindung zwischen Anwender und Automationssystem einerseits, sowie Automationssystem und Laborinformationssystem (LIS) oder einer Middleware andererseits her. Auf übersichtliche Weise dient es der Visualisierung der Systemkomponenten. Es stellt die interne Probentransportstrecke, den logistischen Transfer, die Orientierung und den Füllstand der Träger auf der Zuführ- und Ausgabeplattform, sowie den aktuellen Zustand der Funktionsmodule dar.

Der Parametrierung von Arbeitsplätzen, Trägern, Tests, und der Behandlung von Sonderverteilregeln sowie Prioritätskriterien sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Mühelos lassen sich Informationen über den Bearbeitungszustand der Proben und Aufträge abfragen. Ebenso können Statistiken angefertigt und ausgegeben werden. Die Speicherdauer der Information in der Datenbank lässt sich kundenspezifisch festlegen.

Die Kommunikation zwischen Automationssystem und LIS erfolgt nach einem HL7 oder ASTM basierten Protokoll, entweder im Query Modus oder im Batch Betrieb. Darüber hinaus ist das System für die Verwendung weiterer Schnittstellenprotokolle offen.

Verbrauchsmaterial für klinisches Labor

Aliquotröhren

Je nach Verwendungszweck stehen Aliquotröhren in 13 oder 15 mm Durchmesser, mit oder ohne Zwischenboden, für Stopfen oder Schraubkappe zur Verfügung. Sie werden bei Bedarf automatisch verschlossen. Röhren mit Schraubverschluss sind ideal für Langzeitarchiv und Versand.

Aliquotröhren

Archivierungsstopfen und Schraubkappen

Um die Verdunstung von Probenmaterial während der Aufbewahrungsdauer möglichst gering zu halten, ist der Einsatz eines Archivierungsstopfens für alle Röhrendurchmesser von 13 bis 16 mm ideal. Der Stopfen lässt sich automatisch eindrücken und wieder entfernen. Für Langzeitarchiv und Versand stellt die Schraubkappe eine ideale Lösung dar.

Archivierungsstopfen und Schraubkappen

Pipettenspitzen

Zum Unterverteilen in Aliquotröhren wird als Standard die schwarze Spitze verwendet. Konduktiv wird der Flüssigkeitspegel bestimmt. Beim Pipettieren folgt die Spitze dem sinkenden Pegel. Falls der Füllstand schon vorher über das ID Modul (Kamera) ermittelt wird, kann am Aliquoter mit der blauen Standardspitze pipettiert werden. Beide Spitzen werden bevorratet und alternativ eingesetzt.

Pipettenspitzen

Racks

Der universelle Blockständer aus Polypropylen ist hochbelastbar, stapelbar und autoklavierbar. Er eignet sich als Zielträger für diverse Arbeitsplätze an Probenverteilsystemen wie auch für die Archivierung. Insbesondere als Doppelblock oder Vierfachblock stellt er eine platzsparende Lösung für die Probenrückstellung dar. Verfügbarkeit in unterschiedlichen Farben erhöht die Übersichtlichkeit am Arbeitsplatz und im Archiv.

Racks

BulkLoader 1200ID

Sarstedt AG & Co. HCTS2000 MK2