Serologische Pipetten

Serologische Pipetten

Für die Zellkultur und das Arbeiten mit sterilen Lösungen im ml-Bereich bieten wir Serologische Pipetten mit den Volumina 1 ml, 2 ml, 5 ml, 10 ml, 25 ml und 50 ml an. Hergestellt aus glasklarem Polystyrol, mit einer Positiv- und Negativ-Skalierung bedruckt, eignen sich die Produkte für die verschiedensten Anwendungen. Die Serologischen Pipetten sind mit allen gängigen Pipettierhilfen kompatibel, besitzen zur Unterscheidung den internationalen Farbcode und sind einzeln steril oder steril zu 25 Stück, im Beutel erhältlich.

  • 1 - 10 von 17 Produkten
  • Produkte pro Seite: 5 ǀ  10 ǀ  alle

Allgemein

  • +

    Welche Dosiergenauigkeit weisen die serologischen Pipetten von Sarstedt auf?

    Unsere serologischen Pipetten werden nach ISO 12771 geprüft. Die Dosiergenauigkeiten liegen unterhalb folgender Toleranzgrenzen: 

     50 ml Pipette - besser als +- 2% (+- 1.000 μl)

     25 ml Pipette - besser als +- 2% (+-    500 μl)

     10 ml Pipette - besser als +- 2% (+-    200 μl)

       5 ml Pipette - besser als +- 2% (+-    100 μl)

       2 ml Pipette - besser als +- 3% (+-      60 μl)

       1 ml Pipette - besser als +- 5% (+-      50 μl)

  • +

    Wieso besitzen die serologischen Pipetten eine über das angegebene Volumen hinausgehende, negative Skalierung?

    Die aufgedruckte Negativskalierung vergrößert das mögliche Pipettiervolumen der nominal auf den Pipetten angegebenen Werte. Somit muss bei leichter Überschreitung des nominal angegebenen Pipettiervolumens nicht auf die nächstgrößere serologische Pipette ausgewichen werden, sondern ein exakter Pippetiervorgang kann mit der aktuell verwendeten Pipette durchgeführt werden. Beispiel: Sie arbeiten mit einer 25 ml Pipette, möchten aber z.B. 32 ml Flüssigkeit überführen. Dies ist aufgrund der Negativskalierung auch mit der 25 ml Pipette exakt und problemlos möglich.   

nach oben