Transfusionsgeräte

Transfusionsgeräte

Bei vielen Erkrankungen ist eine Bluttransfusion notwendig und lebensrettend. Wir bieten Ihnen die dazu notwendigen Geräte zur Bluttransfusion, ausgestattet mit Kaskaden- bzw. Feinfiltern, die sich in ihrer Filterfläche unterscheiden und durch einfache Handhabung überzeugen.

Allgemein

  • +

    Was ist der Unterschied zwischen TRANSMED 10 und TRANSMED 40?

    Bei vielen Erkrankungen ist eine Bluttransfusion  über Geräte mit Kaskaden- oder auch Feinfiltern notwendig und lebensrettend. Dabei stehen dem Anwender Bluttransfusionsgeräte  mit unterschiedlichen  Filterflächen zur Verfügung. Mit TRANSMED 10 wird das wirksame Abscheiden von Partikeln, die größer als 10 µm sind, garantiert. Ein Problem der Maschinellen Autotransfusion und der autologen Direktretransfusion sind Fette im Retransfusionsblut, die sich mit einem 10 µm Filter zurückhalten lassen. Mit TRANSMED 40 ist es möglich Mikroaggregate, die größer als 40 µm sind, abzuscheiden. Beide Transfusionsgeräte verfügen über integrierte Kaskadenfilter (Polyester) und eignen sich für die Übertragung von bis zu 6 Bluteinheiten.

  • +

    Wie unterscheiden sich die Transfusionsgeräte TRANSFLOW und TRANSFLOW-N voneinander?

    Sowohl TRANSFLOW als auch TRANSFLOW-N verfügen über integrierte Feinfilter mit einer Porengröße von 40 µm. Während TRANSFLOW mit einem Feinfilter aus Polyester ausgestattet ist, hat TRANSFLOW-N einen Feinfilter aus Nylon. Mit beiden Geräten können bis zu 3 Bluteinheiten übertragen werden.

  • +

    Was ist das besondere am Transfusionsgerät 200 µm?

    Das Transfusionsgerät 200 µm verfügt über einen integrierten Feinfilter mit einer Porengröße von 200 µm.  Dieses Standard-Transfusionsgerät kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn nicht mehr als eine Bluteinheit übertragen wird.

nach oben