Produkt

CryoRack, PP, Rastermaß: 10 x 4, passend für CryoPure Röhren

Bestellnummer: 93.856.040
CryoRack, PP, Rastermaß: 10 x 4, passend für CryoPure Röhren

Artikelbeschreibung

Bestellnummer 93.856.040
Artikelbeschreibung CryoRack, Material: PP, Rastermaß: 10 x 4, (LxBxH): 100 x 210 x 22 mm, für 40 Gefäße, passend für CryoPure Röhren, 1 Stück/Beutel

Produkteigenschaften

Graduierung nein
Passend für CryoPure Röhren
Lagerkapazität 40
Rastermaß 10 x 4

Maße

Breite des Produktes 210 mm
Höhe des Produktes 22 mm
Länge des Produktes 100 mm

Material & Farben

Material des Produktes Polypropylen (PP)

Reinheit & Zertifizierung

Produktkategorie kein Medizinprodukt | IVD
Chargiert nein

Verpackung

Mindestbestellmenge (Stück) 1
Art der Innenverpackung Beutel
Stück pro Innenkarton 1
Stück pro Karton 10
Stück pro Palette 1650
Tiefe des Umkartons 228 mm
Breite des Umkartons 218 mm
Höhe des Umkartons 155 mm
Volumen des Umkartons 0,0077 cbm
Gewicht des Produktes 0,0679 kg
Gewicht des Umkartons 0,9 kg
EAN des Innenkartons 4038917122788
EAN des Umkartons 4038917077293
Produktspezifikation

Allgemein

  • +

    Wo sollen die CryoPure Röhren im Stickstofftank gelagert werden - in der Flüssigphase oder in der Gasphase?

    Da ab -130 °C in den Zellen keine biochemischen Reaktionen mehr ablaufen, ist die Lagerung in der Gasphase (< -130 °C) für eine erfolgreiche Kryokonservierung vollkommen ausreichend. Wir empfehlen daher die Lagerung der CryoPure Röhren in der Gasphase. Bitte beachten Sie dazu auch den unseren Produkten beiliegenden Sicherheitshinweis. 

  • +

    Wie sind die Sarstedt CryoPure Röhren zertifiziert?

    Steril

    Gemäß DIN EN ISO 11137 – „Sterilisation von Medizinprodukten – Validierung und Routineüberwachung für die Sterilisation mit Strahlen“

    Frei von Pyrogenen

    Basierend auf dem LAL-Test gemäß FDA-Richtlinie für Medizinprodukte, Nachweisgrenze 

    < 0,06 EU/ml

    Nicht zytotoxisch

    In Übereinstimmung mit DIN EN ISO 10993 – „Biologische Bewertung von Medizinprodukten – Teil 5 Prüfung auf in vitro Zytotoxizität“

    Mutagen-frei

    Der Nachweis zur Abschätzung der Mutagenitätsfreiheit wurde nach dem Ames Test II durchgeführt

    IVD Konformität bestätigt

nach oben