Produkt

BSG-Pipette

Bestellnummer: 86.1996
BSG-Pipette

Artikelbeschreibung

Bestellnummer 86.1996
Artikelbeschreibung BSG-Pipette, mit montierter Kolbenhülse

Reinheit & Zertifizierung

Produktkategorie In vitro-Diagnostikum, CE
CE-Zertifizierung CE
Chargiert ja

Verpackung

Mindestbestellmenge (Stück) 1000
Art der Innenverpackung Karton
Stück pro Innenkarton 100
Stück pro Karton 1000
Stück pro Palette 42000
Tiefe des Innenkartons 233 mm
Breite des Innenkartons 164 mm
Höhe des Innenkartons 76 mm
Tiefe des Umkartons 388 mm
Breite des Umkartons 338 mm
Höhe des Umkartons 250 mm
Volumen des Umkartons 0,0328 cbm
Gewicht des Produktes 0,0076 kg
Gewicht des Umkartons 8,61 kg
EAN des Innenkartons 4038917088138
EAN des Umkartons 4038917006231
Produktspezifikation

Allgemein

  • +

    Sind die Werte aus der S-Sedivette® mit der Westergren-Methode vergleichbar?

    Die S-Sedivette® wurde für die Bestimmung der Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG) nach der Westergren-Methode entwickelt und evaluiert.

  • +

    Muss die S-Sedivette® nach der Blutentnahme gemischt werden?

    Ja, die S-Sedivette® muss nach der Blutentnahme sofort gründlich gemischt werden: die S-Sedivette® fünfmal langsam über Kopf schwenken. Die Luftblase / Glasperle muss immer bis zum anderen Ende durchwandern! Kein schnelles Hin- und Herschütteln. Zur Sicherheit und Zeitersparnis werden die speziellen Mischgeräte Sarmix® M 200 und Sarmix® M 2000 empfohlen.

  • +

    Wie lange ist die S-Sedivette® haltbar?

    Die S-Sedivette® hat eine Haltbarkeit von 15 Monaten.

  • +

    Wie ist die S-Sedivette® präpariert?

    Die S-Sedivette® ist mit Tri-Natrium-Citrat-Lösung präpariert, die 20% des Nennvolumens beträgt. Damit wird das für die Blutsenkung wichtige Verhältnis - 1 Teil Citrat + 4 Teile Blut - gewährleistet.

  • +

    Was ist bei der Blutsenkung mit der S-Sedivette® zu beachten?

    Prinzipiell sollte für die Blutsenkung die S-Sedivette® nach der Blutentnahme sorgfältig gemischt werden. Gemäß CLSI Norm ist die Messung spätestens 4-6 Stunden nach der Blutentnahme zu starten. Die erste Ablesung der Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG) soll nach 60 Minuten erfolgen.

  • +

    Gibt es eine Möglichkeit, die BSG automatisch zu bestimmen?

    Ja, die BSG kann mit dem Sediplus® S 200 (10 Messplätze) oder dem Sediplus® S 2000 (40 bis zu 160 Messplätze) automatisch bestimmt werden.

  • +

    Müssen alle S-Sedivetten zur gleichen Zeit in die Geräte S 200 bzw. S 2000 gestellt werden?

    Nein, jeder Messplatz kann individuell / zeitlich unabhängig bestückt werden.

  • +

    Können die BSG-Analyser S 200 und S 2000 in ein bestehendes LIS-System integriert werden?

    Ja, die Integration der BSG-Analyser ist über eine Schnittstelle möglich.

nach oben