Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufleute ...

  • befassen sich im Unternehmen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie Beschaffung, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen
  • haben Kunden- oder Lieferantenkontakt und kommunizieren mit diesen in verschiedenen Sprachen
  • arbeiten sowohl einzeln als auch im Team

... und vieles mehr

 

Weitere Informationen

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre und findet in Betrieb und Berufsschule statt. Industriekaufleute sind in den verschiedenen Abteilungen der Verwaltung eines Industrieunternehmens tätig. Im Einkauf vergleichen sie Angebote und verhandeln mit Lieferanten, in der Arbeitsvorbereitung planen sie die Maschinenbelegung, im Vertrieb pflegen sie Kundenkontakte und bearbeiten Anfragen. In der Buchhaltung werden Rechnungen gebucht und Zahlungseingänge überwacht. Aber auch in vielen anderen Abteilungen eines Industriebetriebes können Industriekaufleute eingesetzt werden, wie zum Beispiel in der Kalkulation, im Personalwesen oder im Marketing. Somit sind Industriekaufleute die Allroundtalente im Industriebetrieb. Von der Materialbeschaffung bis hin zum Verkauf sind Industriekaufleute verwaltend, rechnend und planend im Einsatz. Hier lernen kaufmännische Auszubildende den gesamten betriebswirtschaftlichen Prozess und somit einen der vielseitigsten Berufe überhaupt kennen.

Zu den aktuellen Ausbildungsstellen in unserem Karriereportal klicken Sie bitte hier.