Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Elektroniker/-innen ...

  • organisieren die Anlageneinrichtung und überwachen die Arbeit von Fremdfirmen
  • montieren und installieren Leitungsführungssysteme, Informationsleitungen und Energieleitungen einschließlich allgemeiner Versorgungsleitungen
  • installieren und richten Maschinen und Antriebssysteme einschließlich pneumatischer und hydraulischer Komponenten ein
  • bauen Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahten diese
  • programmieren und konfigurieren Systeme, prüfen die Funktion und die Sicherheitseinrichtung der Systeme
  • übergeben Anlagen, weisen Nutzer in die Bedienung ein und erbringen Serviceleistungen
  • arbeiten mit englischsprachigen Unterlagen

... und vieles mehr

 

Weitere Informationen

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und findet in Betrieb und Berufsschule statt. Elektroniker/-innen montieren Systeme und Anlagen der Energieversorgungs-, Mess-, Steuer-, Regelungs-, Kommunikations-, Melde-, Antriebs- und Beleuchtungstechnik. Sie nehmen diese in Betrieb und halten sie instand. Typische Einsatzfelder sind Energieverteilungsanlagen, Gebäudeinstallationen, Betriebsanlagen, Produktionsanlagen, verfahrenstechnische Anlagen, Schalt- und Steueranlagen sowie elektrotechnische Ausrüstungen. Diese Tätigkeiten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbstständig ausgeführt und mit anderen Abteilungen abgestimmt. Der/die Elektroniker/-in arbeitet häufig im Team und ist Elektrofachkraft im Sinne der Unfallverhütungsvorschrift. Er/Sie ist der/die Allroundspezialist/-in für den Einsatz bei Energieversorgung wie auch auf dem breiten Feld der Steuerungs-, Regelungs- oder Antriebstechnik. Dies ist ein interessantes Arbeitsgebiet mit immer wieder neuen Problemstellungen.

Zu den aktuellen Ausbildungsstellen in unserem Karriereportal klicken Sie bitte hier.